FAQ – Antworten auf häufige Fragen

Sie haben Fragen zu Ihrer Bestellung oder möchten wissen, wie Sie die richtige Rahmengröße für sich bestimmen? Wir sind für Sie da und geben Ihnen mit unseren FAQ die Antworten auf die meistgestellten Fragen. Hier finden Sie Informationen rund um die Online-Bestellung. Und wenn Sie doch einmal nicht weiterkommen, können Sie sich einfach an unser Service-Team wenden .

Fragen zur Bestellung bei Lucky Bike

Was mache ich, wenn mein Fahrrad defekt geliefert wurde?

Sollte Ihr Fahrrad bei der Lieferung einen Defekt aufweisen, informieren Sie uns bitte per Telefon oder Mail und beschreiben uns den Mangel. Wir entscheiden dann mit Ihnen, was für Sie die beste Lösung darstellt, ggfs. wird die Ware wieder bei Ihnen abgeholt und ein Austausch vorgenommen.

Welche Garantieansprüche habe ich beim Fahrradkauf?

Die Prüfung auf Unversehrtheit der Ware auf Mängel ist Ihnen nach Erhalt innerhalb von sieben Tagen möglich. Liegt ein Mangel vor, wenden Sie sich bitte an uns (s.o.). Wir entscheiden dann mit Ihnen über die beste Lösung für Sie, ggfs. leiten wir einen Tausch der Ware ein. Die von uns vertriebenen Marken/Produkte bieten zum Teil unterschiedlich lange Versprechen auf Garantie und Gewährleistung. Diese gehen teilweise über die gesetzliche Frist von 24 Monaten hinaus. Bitte kontaktieren Sie uns, sollten Sie Fragen zu speziellen Garantiefristen, der mit Ihrem Produkt erworbenen Komponenten, haben. Weitere Informationen zu diesem Thema werden in §11 unserer AGB erläutert.

Kann mein neues Fahrrad und dessen Federelemente vorab auf mich abgestimmt werden?

Bitte berücksichtigen Sie, dass Fahrräder, welche mit Federungselementen ausgestattet sind, nicht komplett durch unsere Endkontrolle auf Ihren Einsatzzweck sowie auf Ihre persönlichen Vorlieben und Ihr Gewicht abgestimmt werden können. Leider können wir daher keine individuellen Anpassungen vornehmen. Sollten Sie ein Fahrrad mit Luftdruckfederung bestellt haben, zeigen wir Ihnen in unserem Video „Luftdruckfedergabel einstellen“ wie Sie die Federung für Sie passend einstellen können. Hierfür benötigen Sie eine Hochdruckpumpe für Federelemente, die bis zu 20 bar Druck erzeugen kann. Der Erwerb dieses Zubehörs wird empfohlen, da verschiedene Einsatzzwecke spezielle Luftdruckverhältnisse im Federelement erfordern können. Dies kann z. B. auch die Erhöhung des Drucks in der Federgabel bei einem Tourenrad sein, welches mit Reisegepäck betrieben werden soll. Bei einer Stahlfederung, sind meist die passenden Stahlfederhärten durch den Hersteller eingesetzt. Diese können Sie dann meist selbst mit einer beigefügten Anleitung feinjustieren.

Wird bestelltes Zubehör vor dem Versand moniert?

Nein. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aufgrund der Gewährleistung und auch aus logistischen Gründen zusätzlich bestellte Produkte nicht vor dem Versand montieren können.

Gibt es im Zusammenhang der Erstinspektion einen Unterschied zwischen Filial- und Onlinekauf?

Von uns versendete Fahrräder werden vor dem Versand geprüft und vor- und endmontiert. Die sogenannte „Erstinspektion“, die meist beim lokalen Fahrradkauf angeboten wird, macht natürlich auch bei versendeten Fahrrädern Sinn, um die Funktionen auch nach der Einfahrzeit sicherzustellen. Sofern von der Anfahrtsdistanz zumutbar, können Sie in jeder Lucky-Bike- oder Radlbauer-Filiale Ihr Fahrrad inspizieren lassen. Bitte beachten Sie, dass hierbei individuelle Kosten entstehen können.

In folgendem Artikel finden Sie weiterführenden Informationen zur Inspektion (https://www.lucky-bike.de/inspektion/).

Kann ich im Online-Shop erworbene Artikel in den Filialen zurückgeben?

Ja, grundsätzlich ist dies möglich. Innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt können Sie die nicht benutzte, im Originalzustand befindliche Ware mit dem Kaufbeleg in Ihrer Filiale vor Ort zurückgeben. Weisen Sie den Mitarbeiter, der die Ware entgegennimmt, bitte auf den Kauf im Online-Shop hin. Ein Anspruch auf eine Auszahlung vor Ort besteht nicht. Vorrangig wird Ihre Rückgabe mit von Ihnen neu ausgesuchten Produkten verrechnet.

Fragen zum Versand und zur Lieferung

Mit welcher Lieferzeit muss ich rechnen, wenn ich ein Fahrrad bestelle?

Die Mindestlieferzeit liegt bei drei Werktagen für den Versand eines kompletten Fahrrads durch die von uns beauftragten Transportdienstleister/Speditionen. Sollten Sie das Fahrrad als Geschenk zu einem bestimmten Tag benötigen, beachten sie bitte diese Lieferzeiten und bestellen Sie das Bike rechtzeitig. Kleinteile und Zubehör werden per Paketdienst meist innerhalb von 48 Stunden bearbeitet.

Ich habe Probleme mit dem Aufbau meines bestellten Fahrrads, an wen wende ich mich?

Mit unserem Aufbauhelfer bieten wir Ihnen auf unserer Homepage ein Tool, dass Sie beim Aufbau Ihres neuen Fahrrads unterstützt und Ihnen hilfreiche Tipps gibt. Je nach Fahrradkategorie finden Sie dort Hinweise zur Installation vor der Inbetriebnahme. Sollten Sie doch einmal Probleme haben, die Sie nicht selbst lösen können, wenden Sie sich an unseren Service oder besuchen Sie eine unserer deutschlandweiten Filialen.

Werden Pedale mit den Fahrrädern geliefert?

Ja, wir versenden alle Fahrräder mit Pedalen, damit Sie Ihr neues Fahrrad gleich in Betrieb nehmen können. Hier geht es zu unserem Aufbauhelfer.

Fragen zur Zahlung

Welche Bezahlmöglichkeiten habe ich?

Bei uns können Sie aus verschiedenen Zahlarten wählen. Wir bieten Ihnen folgende Möglichkeiten:

  • Vorkasse / Banküberweisung
  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Paydirekt
  • Online-Überweisung (SOFORT Überweisung & Giropay)
  • Klarna (Rechnung)
  • Amazon Pay
  • Finanzierung mit der Consors Finanz BNP Paribas S.A.

Genaue Informationen zu den von uns angebotenen Zahlarten finden Sie auf der Übersichtsseite
Zahlarten.

Kann jedes Fahrrad über einen „Finanzkauf“ erworben werden?

Ja, jedes Fahrrad kann über die Zahlungsoption „Finanzkauf“ erworben werden. Diese Option besteht auch bei dem Kauf von Zubehör.
Bitte beachten Sie, dass eine Finanzierung nur von Kunden mit Wohnsitz in Deutschland in Anspruch genommen werden kann.

Weitere Fragen rund um die Finanzierung Ihres neuen Fahrrads beantworten wir Ihnen hier:

Fragen zur Finanzierung / FAQ

Fragen zur Retoure bei Lucky Bike

Ich möchte das bestellte Fahrrad zurückgeben, wie gehe ich vor?

Sollte ein Produkt doch nicht Ihren Erwartungen entsprechen, wenden Sie sich bitte zunächst an uns, per Mail oder Telefon. Wir werden Sie über die Rücknahme informieren, beziehungsweise beauftragen unsere Transportdienstleister, die Ware wieder bei Ihnen zu übernehmen. Bei per Paketdienst zugestelltem Zubehör oder Kleinteilen können Sie selbständig den Retourenschein online anfordern, um eine Rücksendung einzuleiten.

Ich möchte etwas zurückschicken. Wie gehe ich vor?

Sollten Sie eine Rücksendung einleiten wollen, können Sie hier einen Retourenschein für Zubehörartikel anfordern oder die Rücksendung Ihres Fahrrads einleiten. Für den Fall, dass Sie ein Fahrrad zurückschicken möchten werden wir unsere Spedition mit der Abholung beauftragen. Bitte geben Sie für die Terminabstimmung eine Telefonnummer an.

Allgemeine Fragen zum Fahrrad

Wie finde ich die richtige Rahmengröße für mein Fahrrad?

Wir helfen Ihnen direkt auf der Produktdetailseite die passende Rahmengröße (in Zentimetern und Zoll) für Ihr neues Fahrrad zu finden. Alles was Sie brauchen, um die richtige Größe für Ihren Rahmen zu berechnen, ist Ihre Schrittlänge in Zentimetern. Auf der Produktdetailseite im Shop finden Sie den Button „WELCHE GRÖSSE BRAUCHE ICH?“. Das Tool hilft Ihnen dabei, die für Sie passende Rahmenhöhe zu ermitteln. Sie benötigen Ihre Schritthöhe (Innenbeinlänge) in Zentimetern. Diese tragen Sie einfach in unserem Service-Tool ein. Wenn Sie auf „berechnen“ klicken, wird Ihnen die passende Rahmengröße für Ihr neues Bike angezeigt. Genaue Informationen zur Ermittlung der für Sie passenden Rahmenhöhe, der richtigen Messung Ihrer Schrittlänge und einen genaue Berechnung für verschiedene Fahrräder (zum Beispiel Rennrad oder Mountainbike / MTB) finden Sie bei unserem Rahmenrechner.

Kann mein neues Fahrrad und dessen Federelemente vorab auf mich abgestimmt werden?

Bitte berücksichtigen Sie, dass Fahrräder, welche mit Federungselementen ausgestattet sind, nicht komplett durch unsere Endkontrolle auf Ihren Einsatzzweck sowie auf Ihre persönlichen Vorlieben und Ihr Gewicht abgestimmt werden können. Leider können wir daher keine individuellen Anpassungen vornehmen. Sollten Sie ein Fahrrad mit Luftdruckfederung bestellt haben, zeigen wir Ihnen in unserem Video „Luftdruckfedergabel einstellen“ wie Sie die Federung für Sie passend einstellen können. Hierfür benötigen Sie eine Hochdruckpumpe für Federelemente, die bis zu 20 bar Druck erzeugen kann. Der Erwerb dieses Zubehörs wird empfohlen, da verschiedene Einsatzzwecke spezielle Luftdruckverhältnisse im Federelement erfordern können. Dies kann z. B. auch die Erhöhung des Drucks in der Federgabel bei einem Tourenrad sein, welches mit Reisegepäck betrieben werden soll. Bei einer Stahlfederung, sind meist die passenden Stahlfederhärten durch den Hersteller eingesetzt. Diese können Sie dann meist selbst mit einer beigefügten Anleitung feinjustieren.

Mein Fahrrad wurde gestohlen: Wo finde ich die Rahmennummer?

Wenn Sie Ihr Fahrrad bei uns erworben haben, erhalten Sie dazu den Fahrradpass. In diesem Beiblatt sind die Rahmennummer, Rahmenhöhe sowie weitere Daten des erworbenen Fahrrades ausgeführt. Bitte heben Sie den Fahrradpass (gelbes Beiblatt) gut auf. Wir empfehlen die Rahmennummer noch einmal separat zu notieren. Von unserer Seite werden diese Daten nicht gespeichert.

Welche Fahrradgröße braucht mein Kind?

Der Markt für Kinder- und Jugendräder bietet eine breite Palette an Laufradgrößen.
Bei der eigentlichen Zuordnung von Kinderrädern wird mehrheitlich von der Laufradgröße, also z. B. 12, 18 oder 20 Zoll gesprochen.

Folgende Übersicht soll helfen, die richtige Größe zu ermitteln.

Kinderfahrrad - die richtige Radgröße für Kinder- und Jugendfahrräder

Die Tabelle als PDF herunterladen

Was ist ein Laufrad?

Als Laufräder bezeichnet man im „Fahrradsprech“ die Räder, auf denen das Fahrrad rollt. Laufräder gibt es in unterschiedlichen Größen: beispielsweise 20 Zoll (Kinderfahrräder) bis zu 29 Zoll (zum Beispiel am Mountainbike). Größere Laufräder (zum Beispiel 36 Zoll) sind nur selten zu finden. Die Laufradgröße, also der eigentliche Felgendurchmesser (normalerweise angegeben in ETRTO), wird von Außenkante zu Außenkante gemessen.

Wichtig ist diese Kategorisierung vor allem bei der Auswahl von Zubehör wie Mäntel oder Schläuchen, weswegen man diese Größen dort in den Zuordnungen auch immer wieder findet und beachten muss. Beispiele der gängigsten Felgendurchmesser Zoll / Millimeter (ohne Berücksichtigung der Reifenbreite):
o 12“ / 203mm
o 16“ / 305mm
o 20“ / 406mm
o 24“ / 507mm
o 26“ / 559mm
o 27,5“ / 584mm
o 28“ / 622mm
o 29“ / 622mm (MTB-Standard, jedoch gleich wie 28“/700c Trekking-/ Rennradmaß)

Welches Fahrradventil ist an meinem Fahrrad verbaut?

Fast ein jeder hat schon einmal erlebt, dass seine Fahrradpumpe nicht auf das Ventil am Fahrradreifen passt. Damit Sie bei einem Platten in Zukunft den passenden Aufsatz dabeihaben ist es gut, das verwendete System am eigenen Fahrrad zu kennen. Wir haben für Sie eine kurze Übersicht über die gängigen Fahrradventile erstellt:

  • Kinder und Citybikes nutzen meist das so genannte Dunlop oder Blitzventil (DV), seltener aber auch das Autoventil (AV), das auch Schrader-Ventil genannt wird.
    FAQ - Das ist ein Dunlop Ventil Fahrradventil

 

 

 

 

 

  • Hochwertige Trekkingräder, Crossbikes, oder Rennräder nutzen ausschließlich das französische Ventil, auch Sclaverand- (SV) oder Presta-Ventil genannt.
    FAQ - Das ist ein Sclaverand Ventil auch Französisches Ventil genannt

 

 

 

 

 

  • Stark belastete Bikes wie Cargo-Bikes, BMX, oder auch MTB-Downhill-Bikes kommen meist mit dem so genannten Autoventil (AV). Das ist wie der Name schon sagt, baugleich mit dem Ventiltyp, den die Automobilindustrie verwendet.
    FAQ - Das ist ein Schraderventil auch Autoventil genannt

 

 

 

 

 

Für die Auswahl der zu den Ventilen passenden Pumpen, Adapter und Zubehör nutzen Sie in unserem Shop die Suche mit dem jeweiligen Kürzel AV, DV, oder SV. Damit steht dem Aufpumpen ihrer Reifen nichts mehr im Wege.

Ist mein Fahrrad mit Akku-/ Batterielicht für den Straßenverkehr geeignet?

Die Antwort ist „Jein“. Auch wenn es für den Straßenverkehr zugelassene Beleuchtungseinrichtungen mit Batteriebetrieb gibt, die Sie schnell und unkompliziert an einem sportiven Mountainbike oder Rennrad befestigen können, sind nicht automatisch alle Lampen zugelassen. Achten Sie beim Kauf von Akku- und Batterie-Leuchten auf die vom Kraftfahrtbundesamt vergebene K-Nummer. Die mit einem Wellensymbol gekennzeichnete Nummer ist im Regelfall auf dem Gehäuse der Lampe eingeprägt und zeigt an, dass das Licht STVO-konform ist.

Batterielichter, die die K- Prüfnummer aufweisen sind die Grundvoraussetzung und müssen in der Praxis dann mit den korrekten Reflektoren (Reifen mit Reflexstreifen an den Flanken z. B.) kombiniert werden.
Wichtigstes Fazit: Komplett ausgestattete Fahrräder (zum Beispiel Trekkingräder oder Citybikes) besitzen feste Lichtanlagen und entsprechend viele Reflektoren. Weitere Informationen zur Beleuchtung am Fahrrad erhalten Sie bei uns im Lucky Bike Blog: Das wichtigste rund um Fahrradlampen

Allgemeine Fragen zum E-Bike

Mein E-Bike funktioniert nicht. Was kann ich tun?

Unsere Mechaniker und Mechanikerinnen in den Lucky-Bike-Werkstätten haben in den vergangenen Jahren viel Erfahrung im Umgang mit E-Bike Antriebssystemen unterschiedlicher Hersteller gesammelt. Und sind Ihnen bei Defekten und Fragestellungen rund um Ihr Pedelec jederzeit gerne behilflich.

Hier haben wir Ihnen ein paar Tipps für kleinere Probleme zusammengestellt, die Sie mit wenigen Handgriffen selbst lösen können. So sparen Sie sich den Weg zur Werkstatt und eventuell auch anfallende Kosten. 

FAQ – Probleme am E-Bike

Wie lange hält mein E-Bike Akku?

Die Lebensdauer eines Akkus hängt stark von seiner Beanspruchung und Pflege ab. Erfahrungsgemäß ist die Lebensdauer aber durchweg hoch. Nach 500 Vollladungen verfügen die Akkus noch über eine Restkapazität von 60 bis 70 Prozent. Bei einem Test durch den ADAC konnte ein Bosch E-Bike-Akku sogar über 1.500 Vollladezyklen (von auf 0 auf 100 Prozent) standhalten. Theoretisch wäre mit diesem Akku also eine Fahrleistung von etwa 57.000 Kilometern möglich gewesen. Mehr zur Pflege der Akkus erfahren Sie weiter unten.

Wie lade ich meinen E-Bike Akku richtig?

Verwenden Sie für das Laden Ihres E-Bike-Akkus ausschließlich ein Original Ladegerät des Herstellers. Häufiges Laden auf 100 Prozent und Unterbrechen der Ladevorgänge sind in den meisten Fällen, zum Beispiel bei Bosch, kein Problem. Durch das intelligente Bosch Batterie-Management System (BMS) wird der Ladevorgang jederzeit überwacht.
Die Umgebung beim Ladevorgang sollte selbstverständlich trocken sein und idealerweise Raumtemperatur (17 bis 23 °C) haben. Der Akku sollte allgemein vor starker Sonneneinstrahlung sowie niedrigen Temperaturen geschützt werden.

Wie lagere ich meinen E-Bike Akku richtig?

Wenn Sie den Akku über eine längere Zeit nicht nutzen, sollte dieser zwischen 30 und 60 Prozent Akkuladung haben und bei Raumtemperatur gelagert werden. Die ideale Lagertemperatur für Ihren E-Bike-Akku liegt bei zehn bis 20 Grad. Achten Sie darauf, den Akku auch bei längerer Lagerung gelegentlich zu laden.

E-Bike Akku lagern: Im Sommer
Setzen Sie Ihren E-Bike Akku keinen zu hohen Temperaturen aus. Wenn der Akku sich durch Belastung zusätzlich erwärmt, kann es dazu kommen, dass der Akku sich kurzzeitig ausschaltet, um eine Beschädigung der Akkuzellen zu verhindern. Stellen Sie Ihr E-Bike daher an heißen Tagen in den Schatten oder nehmen Sie den Akku mit in die Wohnung oder ins Büro.

E-Bike Akku lagern: Im Winter
Lagern Sie Ihren E-Bike Akku nie bei Frost oder zu niedrigen Temperaturen. Da ein Akku bei Kälte an Kapazität verlieren kann, sollten Sie den Akku vorwiegend in der Wohnung laden und erst zum Fahrtantritt am E-Bike anbringen. Auch hier empfiehlt es sich nach der Fahrt, den Akku wieder in Räumlichkeiten mit einer Temperatur um die 15 Grad mitzunehmen.

Wie entsorge ich meinen defekten E-Bike Akku?

Wenn Sie Ihren Akku nicht mehr nutzen können oder wollen, geben Sie ihn einfach in einer unserer Filialen zurück, damit er von uns fachgerecht entsorgt und recycelt werden kann. Der Akku gehört auf keinen Fall in den Hausmüll.

Wo finde ich eine E-Bike Versicherung?

Wenn Sie Ihr E-Bike versichern möchten, erhalten Sie hier alle Informationen zum rundum Versicherungsschutz unseres Partners WERTGARANTIE.

Für nur 90 Euro im Jahr erhalten Sie einen umfassenden Komplettschutz inklusive der Übernahme von Reparaturkosten, Pick-up-Service, Akkuschutz und Diebstahlschutz. Das alles bei einer Vertragslaufzeit von nur einem Jahr.

Berechnen Sie jetzt Ihren persönlichen Tarif: WERTGARANTIE